Erstellung eines Masterplans Demographische Stadtentwicklung für die Stadt Euskirchen



Der demographische Wandel lässt in den nächsten 15 bis 20 Jahren tiefgreifende Veränderungen erwarten. Dies wird sich auch auf den Wohnungsbedarf und die Wohnungsnachfrage auswirken.
Für Euskirchen bedeutet dies, dass es wie im Land und im Kreis Bereiche mit Bevölkerungsverlusten aber auch mit Bevölkerungsgewinnen geben wird. Deutlich weniger Kinder und deutlich mehr ältere Menschen stellen neue Herausforderungen an die Stadtplanung.
Zur Bewältigung dieser Aufgaben beantragt die CDU Stadtratsfraktion die Erstellung eines „Masterplans Demographische Stadtentwicklung für die Stadt Euskirchen“.
Wir erwarten hiervon eine verlässliche Handlungsgrundlage für alle anstehenden Entscheidungen. Von welcher Basis können wir dabei ausgehen? Was wollen wir erreichen? Wie und wann können wir unsere gesetzten Ziele angesichts der finanziellen Rahmenbedingungen erreichen?
Das Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW hat bereits in einer Studie die Veränderung der Wohnungsnachfrage und Reaktion des Wohnungsangebots in Nordrhein-Westfalen bis 2025 durchleuchtet.
Für den Kreis Euskirchen liegen umfangreiche Zahlen vor. Diese müssen jetzt auf die Stadt Euskirchen übertragen und weiterentwickelt werden. Nur so lassen sich die Stärken aber auch Schwächen erkennen und durch entsprechende Planungsvorgaben in zukunftssichere Bahnen gelenkt werden.
Die CDU-Fraktion hat deshalb beantragt, dieses Thema auf die Tagesordnung des nächsten Ausschusses für Umwelt und Planung am 15.02.2011 zu setzen