• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU VOR ORT: „Wir wollen hören, wo der Schuh drückt“

casino
„Wir wollen hören, wo der Schuh drückt.“ Mit diesen Worten wandte sich der Euskirchener CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Voussem an die Euskirchener Bürger und ermunterte sie, den anwesenden Mandatsträgern ihre Fragen und Sorgen mitzuteilen. Ins Euskirchener Casino hatte der CDU-Stadtverband die interessierten Anwohner der Kernstadt zur Bürgerversammlung eingeladen, um mit ihnen ins Gespräch über die Situation der Stadt zu kommen. Denn die CDU habe, wie Voussem betonte, nicht nur im Wahlkampf, sondern das gesamte Jahr über ein offenes Ohr für die Anliegen aller Euskirchener Bürger. Die Stadtverordneten Erika Peters, Armin Flucht, Paulo Pinto, Ingo Gennat und Albert Wichterich sowie Bürgermeister Dr. Uwe Friedl und Fraktionsvorsitzender Klaus Voussem nahmen ebenso wie die Kreistagsmitglieder Ruth Schmitz, Urban Josef Jülich und Günter Weber an der Veranstaltung teil.

Besonders oft sprachen die anwesenden Bürger die Verkehrssituation in der Innenstadt an. Neben der Lärmbelästigung auf den Ringstraßen störten sich die Bürger vor allem an der Parksituation rund um die Bahnhofstraße. „Wahrscheinlich sind alle nur am be- und entladen“, versuchte Euskirchens Bürgermeister Uwe Friedl die Parksituation mit Humor zu nehmen. Dass dort ein Halteverbot herrsche, störe die Autofahrer anscheinend nicht, denn so Friedl: „Der Mensch ist bequem.“ Problematisch seien aber vor allem die Dauerparker, die für Friedl dort nichts zu suchen hätten. Der Bürgermeister sagte zu, die Mitarbeiter des Ordnungsamtes in dem Bereich öfters patrouillieren zu lassen, bat die Bürger aber auch um Nachsicht, da das Ordnungsamt auch andere Straßen zu beaufsichtigen habe.

Ebenfalls regten einige Bürger an, den Bereich Kaplan-Kellermann-Straße und Oststraße um die Mittagszeit stärker zu kontrollieren. Denn zum Schulschluss der dortigen Realschule würden viele Eltern („Mama-Taxis“) den Verkehr blockieren. Auch hier versprach Bürgermeister Friedl, die Politessen verstärkt gegen 13 Uhr kontrollieren zu lassen.

Zum Abschluss der Bürgerversammlung gab Klaus Voussem einen Ausblick auf die politische Arbeit des kommenden Jahres. So stehe im Frühjahr die Verabschiedung des Haushaltes auf der Agenda der CDU-Stadtratsfraktion. Zudem werde der Bau des neuen Euskirchener Schwimmbads durch den Investor Josef Wund das Schulschwimmen deutlich vereinfachen und zudem viele Arbeitsplätze schaffen.

Die nächste CDU-Bürgerversammlung findet am 04.Dezember 2012 um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Oberwichterich statt.


© CDU Euskirchen 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND