Unsere Innenstadt soll attraktiver werden!

1492142 10200287120979539 54924050 o

"Es muss etwas getan werden, damit die Euskirchener Innenstadt für die Bürgerinnen und Bürger noch interessanter und attraktiver wird, darin sind wir uns hier alle einig“ fasste George Tulbure (CDU) am Dienstag im Planungsausschuss der Stadt das Hauptergebnis einer mehr als einstündigen Debatte zusammen und ergänzte: „Wir sollten uns von dem verabschieden, was die letzten 20 Jahre nicht funktioniert hat und gemeinsam den Mut haben, neue Wege auszuprobieren.“ 

Die angeregte Diskussion hatte die CDU entfacht, weil sie einen Antrag zur Erstellung eines Integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt eingebracht hat. „Wir müssen gegen den Leerstand von Ladenlokalen in der City und die Vernachlässigung der Fassadenpflege vorgehen, das gelingt uns nur in Zusammenarbeit mit den Kaufleuten und Immobilienbesitzern in der Stadt“ begründete der CDU-Ratsherr Hans Brüggemann den Vorstoß der CDU. „Mit Hilfe einer externen, professionellen Begleitung, soll zusammen mit den Interessenverbänden und den Inhabern und Mietern von Ladenlokalen en integriertes Handlungskonzept für die Innenstadt entwickelt werden. Dieses Konzept soll auf breite Beine gestellt werden und den gemeinsamen Willen aller Beteiligten zur Weiterentwicklung der Innenstadt widerspiegeln.“ konkretisierte er das Vorhaben.

Das jüngste Mitglied des Ausschusses, Yvonne Westphal (CDU), lenkte den Fokus der Diskussion auf die Zukunftsfähigkeit der Stadt indem sie sagte: "Ich möchte mir niemals den Vorwurf machen, nicht alles in meiner Macht stehende, für die Weiterentwicklung unserer Innenstadt und damit unserer Stadt insgesamt, getan zu haben!“ Ins gleiche Horn stieß auch Albert Wichterich: „Stillstand ist Rückschritt und Rückschritt wollen wir für Euskirchen nicht, wir wollen Fortschritt!“

Die Verwaltung wird nun Rahmenbedingungen erarbeiten, wie das geforderte Handlungskonzept konkret umgesetzt werden kann und dabei auch Kosten und Nutzen intensiv prüfen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Voussem, der zugleich auch Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Planung der Stadt Euskirchen ist, zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Debatte: „Die CDU-Fraktion wird weiter in dieser Thematik aktiv bleiben, um die Innenstadt in ihrer Attraktivität weiter zu steigern.