• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Mitglieder zufrieden mit der Kommunalwahl

  Ehrung  1
Euskirchen. Fünf Monate nach der erfolgreichen Kommunalwahl veranstaltete der CDU-Stadtverband Euskirchen seine Mitgliederversammlung und ließ die Ereignisse aus dem vergangenen Mai noch einmal Revue passieren. Rund 50 Mitglieder konnte der Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzende Klaus Voussem MdL dazu im Euskirchener City-Forum begrüßen. Der Gewinn von 21 der 22 Euskirchener Wahlbezirke sei ein gutes Ergebnis gewesen, so Voussem. „Möglich gemacht haben wir diesen Erfolg, weil wir als einzige Partei im gesamten Stadtgebiet vor Ort sind! Wir sind dort, wo die Menschen uns direkt ansprechen können“, zog Voussem ein positives Fazit. Die Euskirchener Bürger haben sich im Wahlprogramm des CDU-Stadtverbandes wiedergefunden und dies mit einem guten Ergebnis honoriert.

Zugleich ging Klaus Voussem auf die bevorstehende Bürgermeisterwahl in der Kreisstadt ein, die am 13. September 2015 stattfinden wird. Amtsinhaber Dr. Uwe Friedl möchte dann erneut kandidieren und hat die Unterstützung des Stadtverbandes für die Aufstellungsversammlung am 24. April 2015.

Ein positives Beispiel für die innerparteiliche Meinungsbildung war die Diskussion um die Klostergalerie in der Euskirchener Innenstadt. Bürgermeister Dr. Uwe Friedl plädierte für die Pläne der Investoren, auf dem Gelände des City-Forums und des Klostergartens ein Einkaufszentrum zu errichten. Andernfalls werde es etwa C&A schwerhaben, den Standort Euskirchen zu halten. Klaus Voussem und Ehrenbürger Dr. Theo Wattler vertraten dagegen die Meinung, dass das Konzept überdimensioniert sei und Grünflächen in der Innenstadt zu schützen seien.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung hatte der Vorstand des Stadtverbandes bereits alle Neumitglieder zu einem Kennenlern-Umtrunk eingeladen. Auf diese Weise konnten die neuen Mitglieder erste Kontakte innerhalb der Partei knüpfen und mit ihren Stadtverordneten ins Gespräch kommen.

Im Beisein des Kreisvorsitzenden Detlef Seif MdB zeichnete Klaus Voussem zahlreiche langjährige Mitglieder aus. Für 25 Jahre CDU-Mitgliedschaft wurden Karl Eckertz, Ingo Gennat, Ingrid Schmitz, Wilfried Taxacher, Werner Witt und Johannes Zingsheim geehrt. Seit 30 Jahren sind Hans Theo Freischem, Heinrich Harth, Reinhold Laschke und Theo Sonntag Parteimitglieder. Für ihre 40-jährige Treue zur CDU ehre Klaus Voussem Manfred Ackermann, Hubert Gebertz, Hubert Gebertz, Maria Hegger, Leo Hennes, Wolfgang Henseler, Ulrich Jonas, Bernd Kolvenbach, Prof. Dr. Günther Rüther, Hans Georg Schenk, Michael Schlösser, Hans-Willi Trimborn, Fritz Weber, Willy Weidenfeld und Josef Wolff. Seit 50 Jahren sind Günter Büttgen und Bruno Grobelny Mitglieder der CDU.

 

Gute Stimmung beim Wahlkampfendspurt

Wahlkampf3
An drei Orten gleichzeitig - in Kirchheim, in Palmersheim und in der Euskirchener Innenstadt - war der CDU Stadtverband Euskirchen heute noch einmal zum großen Wahlkampfendspurt vor der morgigen Kommunal- und Europawahl präsent. Für unsere Kreistags- und Stadtratskandidaten galt noch einmal kräftig für sich und das Kommunalwahlprogramm der CDU die Werbetrommel zu rühren. Und die Stimmung hätte nicht besser sein können. Palmersheim
Jetzt gilt es, jede Stimme zählt! Ein starkes Ergebnis für die CDU bei der Kommunalwahl ist der einzige Garant für stabile Verhältnisse in Stadt und Kreis, betonte noch einmal der Euskirchener CDU Stadtverbandsvorsitzende Klaus Voussem und weiter: „Ich möchte Sie bitten: Sprechen Sie bis Sonntag nochmals mit Ihren Verwandten, mit Ihren Freunden, Kollegen, Nachbarn und Vereinskameraden. Machen Sie deutlich, dass es wichtig ist, am Sonntag wählen zu gehen. Machen Sie deutlich, dass eine Stimme für die CDU eine Stimme für ein starke Stadt und einen starken Kreis Euskirchen ist“.
Kirchheim

CDU vor Ort: Wahlaktion am Edeka-Markt in Flamersheim.

CDU Canvassing Flamersheim 004  1

Am Samstagvormittag, den 3. Mai präsentierten sich die Ratskandidaten der Stadtteile Schweinheim und Flamersheim (Heinz Pütz), Palmersheim und Kuchenheim-Süd (Werner Witt), Kuchenheim und Weidesheim (Hubert Küpper) sowie der Kreistagskandidat für den Kreistagswahlbezirk 7 (Clas Kohlheyer) interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Edeka-Markt Steilen in Euskirchen-Flamersheim. Unterstützt wurden Sie dabei von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl, dem Landtagsabgeordneten Klaus Voussem und dem gebunden Vertreter von Heinz Pütz, Herrn Manfred Zimmer. Den Damen wurde ein „blumiger Gruß“ in Form einer Rose überreicht, für die Kinder gab es Gummibärchen. Daneben wurden köstliche „CDU-Waffeln“ verteilt. Am Stand gab es Informationen zu den anstehenden Kommunal- und Europawahlen. Neben den Kommunalpolitikern, die ja persönlich vor Ort waren, gab es Informationen zu und über unsere Europakandidatin Sabine Verheyen.

Armin Laschet stimmte CDU-Mitglieder auf das Wahljahr ein

Landesvorsitzender zu Gast beim Neujahrsempfang des Gemeindeverbandes Blankenheim
– Rot-Grün hat NRW heruntergewirtschaftet –
Klaus Voussem sorgt sich um Vertrauen in den Rechtsstaat


Bild1neujahr 2

Zum Dank für seine Rede überreichten Klaus Voussem (li.) und Herbert Daniels (re.) dem Landesvorsitzenden Armin Laschet ein Präsent. Foto: David Dreimüller / Büro Klaus Voussem

Blankenheim-Reetz. „NRW kann mehr.“ Unter diesem Motto stimmte der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet die Gäste auf dem Neujahrsempfang des CDU GemeindeverbandesBlankenheimauf dieLandtags-undBundestagswahl2017 ein.„NRW kannmehr“ ist für Laschet nicht nur das Motto der CDU im Landtagswahlkampf, sondern steht auch für die vielen Potentiale von NRW, die leider wegen der rot-grünen Landesregierung ungenutzt bleiben. In seiner Rede zeigte Armin Laschet, der auch Spitzenkandidat für die Landtagswahl ist, auf, welche Probleme es in NRW zu lösen gelte. „Wir sind in fast allen Statistiken das Schlusslicht“, so Laschet. „Nur bei den Einbruchs- und Kriminalitätsdelikten, da ist NRW der traurige Spitzenreiter.“ Die CDU wolle daher die Polizei stärken und wieder mehr Polizisten in Flächenkreise wie den Kreis Euskirchen schicken. Ausdrücklich lobte der Landesvorsitzende die Polizisten, die sich an Silvester bei Minusgraden auf die Domplatte in Köln stellten, um die Feiernden zu schützen. Die Kölner Silvesternacht sei inzwischen leider weltweit ein Synonym für das Versagen des Staates, sogar der designierte US-Präsident Donald Trump nutzte dies in einer seiner Reden. Dieses Image müsse sich schnell ändern: „Ich möchte, das ab Mai keine Stadt aus NRW für Propaganda von Populisten genutzt wird“, so Laschet. Am 14. Mai ist die Landtagswahl. Weitere Themen waren für Armin Laschet die Terrorabwehr in Deutschland und Europa und die wirtschaftliche Entwicklung in NRW. Bei beiden Themen trage die Landesregierung von Hannelore Kraft eine Mitschuld an der derzeitigen Situation. So seien in den vergangenen Jahren der Wirtschaft immer neue Vorschriften gemacht worden, die das Wachstum hemmen. Die Begrenzung der Flächen durch den Landesentwicklungsplan sei zudem Gift für die Ansiedlung von Gewerben. Auch Klaus Voussem, zu dessen Wahlkreis die Gemeinde Blankenheim gehört, ging in seiner Rede mit der rot-grünen Landesregierung hart ins Gericht. „die wachsende Zahl der Einbrüche auch in unserem Kreis zerstört das Vertrauen in den Staat“, so Voussem, der sich schon seit langem für mehr Polizeikräfte im Kreis Euskirchen stark macht. „Innenminister Ralf Jäger veranstaltet regelmäßig aus PR-Gründen mit tausenden Polizisten sogenannte 'Blitzer-Marathons'“, erklärte Voussem, aber: „Ein Anti-Einbruch-Marathon wäre viel wichtiger.“ Zur Schulpolitik der rot-grünen erreichen Klaus Voussem derzeit dutzende Zuschriften von Schülern und Eltern des Steinfelder Hermann-Josef-Kollegs, die sich über die Schulpolitik der Landesregierung beschweren. Sorgen bereitet dem CDU Landtagsabgeordneten die Bewertung von Fakten in gesellschaftlichen Debatten. „Viele Bürgerinnen und Bürger können wir mit Fakten nicht mehr erreichen“, so Voussem. „Die daraus wachsende Konsequenz, dass die politische Diskussion nicht mehr rational, sondern zunehmend von Gefühlen geleitet wird, kann einen schon mit Sorge erfüllen.“ Zusammen mit Herbert Daniels, Vorsitzender des Blankenheimer Gemeindeverbandes, dankteVoussem ArminLaschet für sein Kommen und übergab ihm ein Präsent mi tEifeler Köstlichkeiten. Zu den weiteren Gästen gehörten neben rund 200 CDU Mitgliedern der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, die Europaabgeordnete Sabine Verheyen sowie Rolf Seel MdL und der Kandidat für den Wahlkreis Euskirchen II Düren II Dr. Ralf Nolten. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte der Musikverein Reetz unter der Leitung von Jörg Schramm.


CDU Kreisverband Euskirchen wählte neuen Vorstand

  

Kreisparteitag  1    
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
CDU-Kreisparteitag in Weilerswist (Foto Peter Bierganns)

Am 01.10.2013 wählte der CDU Kreisverband Euskirchen im Forum der Gemeinde Weilerswist einen neuen Kreisparteivorstand. Neben dem Weilerwister Detlef Seif MdB, der als Vorsitzender bestätigt wurde, wählten die Parteimitglieder Klaus Voussem MdL (Euskirchen), Ute Stolz (Kall) und Ludger Müller (Bad Münstereifel) als stellvertretende Kreisparteivorsitzende sowie Frank Diefenbach (Mechernich) als Schatzmeister in den geschäftsführenden Vorstand. Der Euskirchener Stadtverbandsvorsitzende Klaus Voussem MdL konnte sich bei der Stellvertreterwahl über 116 von 120 abgegebenen gültigen Stimmen und damit über das beste Ergebnis freuen. Aus den Reihen des CDU Stadtverbands Euskirchen wurden zudem als Beisitzer Dr. Marion Gierden-Jülich, Dr. Sabine Dirhold (Frauen Union), Thomas Schwalowski (MIT) und George Tulbure (Junge Union) in den CDU Kreisparteivorstand gewählt.

Zu den wichtigsten Aufgaben des neuen CDU Kreisvorstands gehört die Vorbereitung der Kommunalwahlen im Mai 2014. Dabei kommt es darauf an, das positive Ergebnis der Bundestagswahl zu nutzen, damit die CDU auch auf kommunaler Ebene wieder allein die führende Kraft im Kreis Euskirchen wird.


Kreisvorstand neu  1

 Detlef Seif, Ute Stolz, Ludger Müller, Frank Diefenbach und Klaus Voussem ( Foto Peter Bierganns)

© CDU Euskirchen 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND