• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU Fraktion besuchte das THW Ortsgruppe Euskirchen

010
Kürzlich besuchte die CDU Fraktion das Technische Hilfswerk (THW) an seinem neuen Standort in der Otto-Lilienthal-Straße, Euskirchen. Nach einer informativen Einführung des Vorsitzenden der Ortsgruppe Euskirchen, Herrn Dirk Preehl, in den Aufbau und die Organisationstruktur des THW erfolgte eine Besichtigung des im vergangenen Jahr neu errichteten Verwaltungsgebäudes. Dort konnte sich die Fraktion von den einzelnen Büro- und Fachräumen sowie den Umkleidemöglichkeiten der zahlreichen Helferinnen und Helfer des THW Euskirchen vor Ort ein Bild machen. Danach ging es mit allen Fraktionsmitgliedern in die neue gegenüberliegende Fahrzeughalle. Dort wurden die diversen je nach Einsatz benötigten unterschiedlichen Fahrzeugtypen besichtigt und von Herrn Preehl und seinen Kollegen die verschiedensten Funktionen und Aufgaben erklärt.

Lobend erwähnte Klaus Voussem, die Jugendarbeit der THW Ortsgruppe Euskirchen. In der THW - Jugend werden zur Zeit 30 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren die Ideen des THW und das Engagement in der Katastrophenschutzorganisation der Bundesrepublik Deutschland näher gebracht.

Fraktionsvorsitzender Klaus Voussem dankte zunächst Herrn Preehl für die Besichtigung und dankte ferner allen dort ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern für ihren Dienst im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr und des überregionalen Katastrophenschutzes.

Mit 13 Canvassings die Bürger erreicht

CollageEuskirchen. „Mit unserer Reihe ‚CDU vor Ort‘ und unseren sympathischen Kandidaten Dr. Uwe Friedl und Manfred Poth werden wir mit offenen Armen empfangen.“ Mit diesem positiven Zwischenfazit zeigte sich der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Klaus Voussem MdL sehr zufrieden mit den bisher 13 stattgefundenen Canvassings. Viele Bürger nutzten die Gelegenheit, einmal mit Bürgermeister Dr. Uwe Friedl über die Zukunft der Stadt Euskirchen zu reden oder mit Landratskandidat Manfred Poth über die Bedeutung des Ehrenamtes zu sprechen. Um möglichst vielen Bürgern die Chance zu geben, den CDU-Stand zu besuchen, sorgte der Stadtverbandsvorstand dafür, dass die Infostände über das gesamte Stadtgebiet verteilt waren. „Allein die Anzahl von bisher 13 stattgefundenen Cnavassings spricht schon für unser Engagement“, so Voussem. „Wir stehen nicht nur wie andere Kandidaten samstags in der Innenstadt und versuchen, möglichst viele Menschen zu erreichen, sondern gehen auch in die Ortsteile, wo wir wirklich nah am Bürger sind.“

Auch Bürgermeister Dr. Uwe Friedl ist rundum zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Canvassings. Denn vielfach sind es die kleineren Probleme, die den Menschen am Herzen liegen. Durch die Infostände kann der Bürgermeister schnell und unkonventionell helfen. „Wir konnten durch die Hinweise viele Probleme schnell beheben“, so Dr. Friedl. Dazu gehören straßenbauliche Probleme wie verstopfte Gullis oder eine Straßenausbesserung. Ein weiteres Thema ist die Pflege von Grünflächen, wie etwa das Stutzen einer Hecke. Auch Parkplatzprobleme durch falsch parkende Autos waren immer wieder ein Thema. Meistens konnte das Problem durch das städtische Ordnungsamt gelöst werden.

Indes stehen noch drei weitere Canvassings an.
Am 5.9. von 9 Uhr bis 10.30 Uhr auf dem Euskirchener Wochenmarkt, anschließend von 10.30 Uhr bis 13 Uhr in der Neustraße. Am 12.9. finden Sie den CDU-Infostand auf dem Knollenfest in der Neustraße von 10.30 Uhr bis 13 Uhr.

„CDU vor Ort“ mit zahlreichen Infoständen im Stadtgebiet

Euskirchen. Zum Finale des Bürgermeisterwahlkampfs 2015 in Euskirchen startet der CDU-Stadtverband zahlreiche Infostände. Dort können sich unter dem Motto „CDU vor Ort“ interessierte Euskirchener Bürger über den CDU Bürgermeisterkandidaten Dr. Uwe Friedl informieren und ihren Ratsvertretern Anregungen geben, wie die Politik in der Kreisstadt noch besser gemacht werden kann. Zudem werden mehrere Ortsbegehungen angeboten, um sich vor Ort ein Bild machen zu können, etwa in Roitzheim oder Flamersheim. „Bei allen Terminen wird unser Kandidat Dr. Uwe Friedl anwesend sein und ist auf Anregungen für seine Politik gespannt, wie Euskirchen noch attraktiver und lebendiger gestaltet werden kann“, so Stadtverbandsvorsitzender Klaus Voussem MdL. Unterstützt wird Dr. Friedl von zahlreichen CDU-Mandatsträgern aus Vorstand, Stadtrat und Kreistag.
Ebenfalls anwesend sein wird Manfred Poth, Landratskandidat der CDU. Auch er möchte die Canvassings dazu nutzen, um mit den Wählerinnen und Wählern ins Gespräch zu kommen.
Canvassing Wahlkampf 2
 An den Infoständen können die Besucher mit Bürgermeisterkandidat Dr. Uwe Friedl (v.li.), Landratskandidat Manfred Poth und dem Stadtverbandvorsitzenden Klaus Voussem MdL ins Gespräch kommen.  

An folgenden Terminen können die Bürger ihre CDU vor Ort besuchen:    
 
 6.8. Flamersheim Ortsbegehung Allgemeiner Ortsverein 17 Uhr
 8.8. Euskirchen EDEKA Interbieten 8 - 10 Uhr
 8.8. Großbüllesheim Bäckerei Lennartz 10-12 Uhr
10.8. Niederkastenholz Ortsbegehung 17 Uhr
11.8. Roitzheim Ortsbegehung 18 Uhr
15.8. Flamersheim Edeka 9.30 - 11 Uhr
15.8. Kirchheim Bäckerei Lennartz 8 - 10 Uhr
16.8. Stotzheim Rewe Markt 9 Uhr
22.8. Kuchenheim Bäckerei Lennartz 8 - 10 Uhr
22.8. Innenstadt  Neustraße 10.30 - 13 Uhr
28.8. Frauenberg Metzgerei Schumacher 17 Uhr
29.8. Palmersheim Habbig 9 - 10.30 Uhr 
 5.9. Euskirchen Wochenmarkt 9 - 10.30 Uhr
 5.9. Innenstadt  Neustraße 10.30 - 13 Uhr
12.9. Knollenfest Euskirchen Neustraße 10.30 - 13 Uhr


CDU Fraktion besichtigt den Damm der Steinbachtalsperre in Kirchheim

Die Steinbachtalsperre zeigte sich bei strahlendem Sonnenschein von ihrer schönsten Seite. Auf Initiative der CDU-Fraktion besichtigten nun die Mitglieder der Ausschusses für Tiefbau und Verkehr den Damm der Steinbachtalsperre und ließen sich unter sachkundiger Führung der Mitarbeiter des Wasserversorgungs-verbandes Euskirchen-Swisttal (WES) die Einzelheiten erklären. Der WES ist Eigentümer der Talsperre.


IMG 1871 klein3

Hintergrund dieser Besichtigung war das sich Ende Juli letzten Jahres ereignete Jahrhundertregenereignis u.a. in den Ortsteilen Kirchheim, Flamersheim und Schweinheim. Damals fielen ein kurzer Zeit enorme Regenmengen, die auch den Steinbachtalsperre anschwellen ließen. Bereits kurz danach beantragte die CDU Fraktion die Erstellung eines Handlungskonzeptes gegen urbane Sturzfluten.

Zunächst wurde durch die Mitarbeiter des WES der sog. Überlauf der Talsperre gezeigt und erörtert, danach stiegen die Mitglieder des Ausschusses nach unten in Damm ab und schauten sich den sog. Grundablass an.

Alle Fragen der Mitglieder der CDU Fraktion, insbesondere dir Frage, ob damals Wasser bei der Jahrhundertregenereignisses aus der Steinbachtalsperre abgelassen worden sei, welches auf Grund der technischen Möglichkeiten ausscheidet, wurden von den Mitarbeitern des WES fachkündig beantwortet. Hiervon konnte sich die CDU Fraktion selbst vor Ort überzeugen.



CDU möchte Verkehrssituation in Flamersheim verbessern

Euskirchen. Um konkrete Lösungsmöglichkeiten für den Verkehr in Flamersheim bittet die CDU-Stadtratsfraktion Euskirchen die Stadtverwaltung. In dem Ort kommt es öfter zu Behinderungen des Verkehrs, da aufgrund historisch bedingter, beengter Straßenräume und parkender Fahrzeuge die Autos nicht aneinander vorbei kommen. Besonders betroffen sind die Mönchstraße, die Pützgasse und die Straße „Große Höhle“. Dort sind die Verkehrsteilnehmer teilweise sogar gezwungen, in bestimmten Abschnitten kurzzeitig rückwärts zu fahren, um den entgegenkommenden Verkehr passieren zu lassen.

Puetz
Heinz Pütz Stadtverordneter
Auf Initiative des Stadtverordneten Heinz Pütz möchte die CDU-Fraktion gerne Abhilfe schaffen und erbittet sich von der Verwaltung eine Prüfung der Situation. „Die CDU-Fraktion hätte gerne für Flamersheim konkrete Lösungsansätze, um den Verkehrsfluss zu gewährleisten“, so Heinz Pütz. Eine Möglichkeit könnte laut Voussem sein, die Stellplatzflächen zu markieren, um so kritische Stellen zu beseitigen. Behandelt werden soll die Anfrage der CDU-Fraktion auf der nächsten Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Verkehr am 10. Juni 2015.
© CDU Euskirchen 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND